Reisevorbereitungen

Hilfreiche Infos – Makutsi

Reisevorbereitungen
(Zum herunterladen)

  • Ihr Programmablauf für die Ausflüge und Safaris während Ihres Aufenthalts wird Ihnen bei Ankunft auf Makutsi überreicht.
  • Gäste die nicht von Makutsi am HDS oder PHW Flughafen abhehohlt werden müssen unbedingt vor 16 Uhr eintreffen, damit die Rezeption Ihnen noch vor Dienstschluß (und vor Einbruch der Dunkelheit) alles zeigen und Sie ausführlich informieren kann.
  • Zahlung auf Makutsi: Barzahlung (Rand, EUR, US$, A$, NZ$, CHF), Visa und MasterCard werden akzeptiert (kein Amex und keine EC-Karten).
  • Makutsi hat keinen Geldautomaten /Wechselstube, also bitte schon vorher etwas Geld tauschen – zum Beispiel am Flughafen. Fast überall werden Kreditkarten akzeptiert aber etwas Bargeld in Landeswährung ist hilfreich (z.B. auf den lokalen Märkten)
  • Alle Getränke und sonstige Extras werden auf Ihre Zimmerrechnung gesetzt und können am Tag Ihrer Abreise bezahlt werden
  • Strom – Die Stromspannung in Südafrika beträgt 220/230 Volt AC 50 H, Steckdosen sind dreipolig. Man kann im Büro Adapter ausleihen, es ist jedoch hilfreich eigene Adapter dabei zu haben.
  • Gegen geringe Gebühr ist es möglich, ein Satelittentelefon im Büro auszuleihen, allerdings ist es “ wetterfühlig“ und bei bewölktem Wetter oft außer Betrieb
  • Mobiltelefon: Empfang auf Makutsi ist nur sehr eingeschränkt
  • Internet: zwei PCs und einen zusätzlichen LAN-Kabel sind im Internetcafe für eine geringe Gebühr für Gäste verfügbar. Außerdem ein WiFi-Hotspot (WLAN) in der Bibliothek – Gutscheine dafür erhalten Sie in der Rezeption
  • Zeitzone: UTC/GMT + 2 Stunden (also gleich wie die mitteleuropäische Sommerzeit)
  • Falls Sie wünschen, können Sie Ihre Wertsachen in einem Tresor auf Makutsi aufbewahren

Hilfreiche Informationen – Südafrik

  1. Für ausführliche Informationen: CIA Factbook – South Africa
  2. Südafrika: Reise- und Sicherheitshinweise
  3. Einreiseregeln mit Kindern
  4. Geld – Währung / Kreditkarten / Geldwechsel
    • Die Währung in Südafrika ist der südafrikanische Rand (R), 1 Rand = 100 Cents. Stückelungen der Münzen: 1c, 2c, 5c, 10c, 50c, R1, R2 und R5. Stückelungen der Scheine: R10, R20, R50, R100 und R200.
    • Ausländische Währung kann bei Banken und Wechselstuben gewechselt werden. Die meisten grossen internationalen Kreditkarten wie American Express, Diners Club, MasterCard, Visa und ihre Tochtergesellschaften werden fast überall in Südafrika akzeptiert.
    • Aktueller Währungsrechner: Link
  5. Einreise- und Zollbestimmunge – : Zollfrei einführen darf man 400 Zigaretten, 250g Tabak, 50 Zigarren, 1l Spirituosen, 2l Wein, 250ml Eau de Toilette und 50ml Parfüm, ausserdem Geschenke, Souvenirs und alle anderen Güter im Gesamtwert von R500.
  6. List Liste aller Südafrikanischen Fluggesellschaften: Link
  7. Liste der Botschaften in Südafrika: Link
  8. Gesundheit und Sicherheit
    • Malaria kommt nur im Lowveld der Provinzen Mpumalanga und Limpopo sowie an der Maputaland Küste von KwaZulu-Natal vor. In den Wintermonaten gibt es kaum ein Malariarisiko. Obwohl das Vorkommen von Malaria selten ist, sollten Sie entsprechende Vorkehrungen treffen, wenn Sie diese Gegenden besuchen.
    • Die billigste, sicherste und effektivste Massnahme gegen Malaria sind physische Barrieren wie Moskitonetze und das Verwenden eines guten Sprays gegen Moskitos. Bitte wenden Sie sich wegen einer möglichen Malaria-Prophylaxe vor Ihrer Reise unbedingt an Ihren Arzt, Tropenmediziner oder an ein tropenmedizinisches Institut.
    • Für weitere Informationen: Link
  9. Zeitverschiebung -Die Europäischen Länder haben einen Zeitunterschied von ein bis zwei Stunden zu Südafrika, je nach Zeitumstellung im jeweiligen Land. Südafrika hat keine Zeitumstellung.
  10. Trinkgeld
    • Die meisten Restaurants setzen auf ihre Rechnungen keinen Zuschlag für den Service. Daher ist es üblich ein Trinkgeld von 10-15% zu geben.
    • TAn den Tankstellen werden Sie von Tankwarten bedient, die ein Trinkgeld von zwei oder drei Rand erwarten, wenn sie Ihren Tank auffüllen, den ölstand sowie Wasser und Luftdruck überprüfen und Ihre Scheiben putzen. Hoteldiener sollten zwei bis fünf Rand erhalten. Es ist auch üblich, Taxifahrern, Reiseführern und Friseuren Trinkgeld zu geben.
    • Wenn Sie Ihr Auto in einer belebten Gegend parken wie z.B. in der Nähe eines Einkaufszentrums, werden Sie in der Regel von Autowärtern angesprochen, ob diese fuer eine kleine Gebühr auf Ihren Wagen aufpassen sollen.
  11. Telefon – Die internationale Vorwahl für Südafrika ist +27. In Südafrika gibt es öffentliche Telefonzellen, die entweder mit Münzen oder Telefonkarten funktionieren. Sie erhalten Telefonkarten bei den Postämtern und Flughäfen.
  12. Mehrwertsteuer – Reisende nach Südafrika sind vom Zahlen der Mehrwertsteuer (VAT – Value-added-tax) nicht befreit, sie können die bezahlte Mehrwertsteuer aber zurückfordern. Dies gilt für Ware, die aus dem Land ausgeführt wird und einen Gesamtwert von R250 übersteigt. Die Erstattung der Mehrwertsteuer kann an den Flughäfen und/oder an den Häfen sowie bei den Zollstellen beantragt werden. Reisende sollten folgende Dokumente beim VAT Refund Administation Office und bei den Zollstellen vorweisen: Die Original-Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer, ein VAT Refund Control Formular, den Reisepass sowie alle gekauften Gegenstände, deren Mehrwertsteuer Sie beantragen.

Packliste

Wir listen für Sie auf, was Sie nicht vergessen sollten beim Packen, vergessen Sie jedoch nicht, dass einzelne Dinge jahreszeitlich bedingt sind. Im afrikanischen Winter kann es z.B. überraschend kalt werden, besonders nachts, im Sommer kann die Sonne ungewohnt stark sein und ein Sonnenbrand auf Safari macht gar keinen Spass. Packen Sie wiederum auch nicht zu viel ein und lassen Sie ein wenig Platz für Souvenirs. Überdies: Wäsche-Service vorhanden!

Für Safaris empfehlen wir neutrale Farben. Vermeiden Sie blendendes Weiß und allzu grelle Farben. Machen Sie es wie die Tierwelt – passen Sie sich farblich dem Busch an. Für den Winter eine Jacke, Handschuhe, Mütze, Schal und warmer Pullover (für die Früh- oder Spätsafaris). Ansonsten kurze und langärmelige Safarihemden/Shirts, bequeme und robuste lange Hosen, im Sommer vielleicht auch Shorts. Badekleidung, Sonnenbrillen, Sandalen und bequeme Wanderschuhe/Halbschuhe.
Vor allem für Langzeit-Gäste wichtig: wir haben ein Wäsche-Service.

Insektenschutzmittel, Sonnencreme, Foto-Ausrüstung, Fernglas, Taschenlampe und alles was man benötigt zum Aufladen seiner digitalen Geräte, Reisewecker, Adapter, etwas zu lesen (Wir erinnern jedoch auch an unsere Bibliothek und den Safarishop mit Safarikleidung.)

Am wichtigsten bleibt jedoch: gültiger Reisepass, Flugtickets und Geld! Und Wertsachen immer nur im Handgepäck

Klima

Die Anzahl der Sonnenstunden in Südafrika zählt zu den höchsten in der ganzen Welt. Das Lowveld, d.h. die Tiefebene, in der Makutsi sich befindet, ist eine Gegend, in der es im Sommer regnet. Aber trotz der gelegentlichen Schauer ist die durchschnittliche Tagestemperatur in den Monaten September bis März mit 30 Grad Celsius/86 Fahrenheit sehr hoch. Wenn die Sonne sinkt, kühlt es sich auf ca. 10 Grad Celsius/18 Fahrenheit ab. Die Winter sind mild mit einer durchschnittlichen Tagestemperatur über 20 Grad Celsius/68 Fahrenheit. In der Nacht wird es mit Temperaturen unter 10 Grad Celsius/46,4 Fahrenheit deutlich kühler, obwohl es selten friert.

Bitte beachten Sie, dass die folgenden Klimabeschreibungen Durchschnittsangaben sind!

SOMMER
November (Min Temp 59°F 15°C – Max Temp 93°F 34°C)
Dezember (Min Temp 61°F 16°C – Max Temp 97°F 36°C)
Januar (Min Temp 68°F 20°C – Max Temp 97°F 36°C)
Februar (Min Temp 68°F 20°C – Max Temp 97°F 36°C)
März (Min Temp 61°F 16°C – Max Temp 90°F 32°C)

HERBST
April (Min Temp 50°F 10°C – Max Temp 86°F 30°C)
Mai (Min Temp 41°F 5°C – Max Temp 86°F 30°C)

WINTER
Juni (Min Temp 36°F 2°C – Max Temp 82°F 28°C)
Juli (Min Temp 36°F 2°C – Max Temp 82°F 28°C)
August (Min Temp 41°F 5°C – Max Temp 86°F 30°C)

FRÜHLING
September (Min Temp 50°F 10°C – Max Temp 90°F 32°C)
Oktober (Min Temp 59°F 15°C – Max Temp 93°F 34°C)p 93°F  34°C)